anschlag_istanbul
Nach dem burtalen Terrornaschlag in Istanbul ist es höchst fragwürdig, wie es der türkischen Regierung gelungen ist innerhalb von wenigen Stunden den Täter mit Namen, Alter und Herkunft zu identifzieren, wo selbst die Identifizierung der Opfer noch nicht mal möglich war und ist. Denn der Zeitung Hürriyet zufolge gab es […]

Warum die schnelle Aufklärung des Terroranschlags in Istanbul Fragen aufwirft


demonstration
Die türkische Regierung geht seit Ende der “demokratischen” Wahlen im November unter dem Vorwand Krieg gegen die PKK zu führen massiv gegen die Zivilbevölkerung im Osten der Türkei vor. Es werden Ausgangssperren in den kurdischen Städten verhängt, die mehrheitlich die HDP gewählt hatten. So hat heute die türkische Polizei in […]

Wohin steuert die Türkei?


tahir_elci
Nach den Unruhen der letzten Monate und der Verhaftung der zwei regierungskritischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül diese Woche erreicht uns nun die nächste schreckliche Nachricht aus der Türkei. Am Samstag, den 28.11.2015, wurde der Vorsitzende der Anwaltskammer von Amed (Diyarbekir), Tahir Elci, auf offener Straße erschossen. Im Gespräch […]


violence_woman
Vor genau 55 Jahren wurden die drei Schwestern Mirabel vom militärischen Geheimdienst in der Dominikanischen Repupblik monatelang gefoltert und schließlich am 25.11.1960 ermordet. Erst 21 Jahre später wurde dieses Ereignis zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen erklärt. Mit der Gewaltfreiheit als eines unserer Grundsäulen verurteilen wir von KurdS-PB jegliche […]

paris2
Shingal, Kobane, Pirsus (türk. Suruc), Ankara …. und jetzt Paris! Die Liste wird immer länger! Der Terrorismus kennt keine Grenzen und als bei den kurdischen Demonstrationen vor einem Jahr “Heute wir, morgen ihr!” gerufen wurde, war das keine Weissagung, sondern ein Aufruf zur Solidarität mit dem Kampf gegen den Terrorismus. […]

12241676_908468152524074_2180241591979495301_n
Wie ihr alle sicher mitbekommen habt, hat sich in Paris gestern Abend was schlimmes und Menschenverachtendes ereignet, was uns den Atem geraubt hat. Aus größter Solidarität, Mitgefühl an die getöteten und mit Beisein an die Hinterbliebenen sollten wir in dieser schweren Stunde mit den Gedanken auch in Paris sein. Gerade […]